Netatmo möchte mit dem Healthy Home Coach etwas für die Gesundheit tun und die Raumluft überwachen. Ich habe den smarten Raumluftsensor einige Wochen getestet.

Grundsätzlich entspricht der Healthy Home Coach im Großen und Ganzen der Funktionsweise des Hauptmoduls der Netatmo Weather Station. Es wird die Temperatur, Luftfeuchte, der CO2-Wert  und die Lautstärke im Raum permanent überwacht. Allerdings gibt es für den Healthy Home Coach eine eigene App. Mit Hilfe der Home Coach App wird das Gerät eingerichtet und mit dem WLAN verbunden. Das geht wieder recht einfach und schnell von statten, man muß einfach nur mit seinem iPhone in der Nähe des Home Coach sein und die Anweisungen der App befolgen. Gleich wie bei der Netatmo Weather Station, sendet auch der Home Coach seine Daten permanent an die Netatmo Server. Somit ist auch für dieses Geräte von Netatmo eine permanente Internet Verbindung über WLAN und eine Konto bei Netatmo notwendig. Da die Daten dann nur über Netatmo abrufbar sind, kann man die Sensorwerte natürlich auch jederzeit weltweit abfragen. Es ist keine direkte Verbindung zum Healthy Home Coach notwendig. Im Gegensatz zur Weather Station ist der Home Coach bereits für Apples HomeKit geeignet und kann über die Einstellungen der App in HomeKit integriert werden. Somit sind dann in der Home App von Apple die Sensoren vorhanden und können natürlich auch dort für Automationszwecke verwendet werden oder andere HomeKit Geräte steuern.

Photos: Masaki Okumura and Marion Leflour

Die App ist nun durch die Sensorwerte in der Lage die Raumluft in verschiedenen Klassen wie Gesund, Ausgewogen und dgl. einzuteilen und dem Benutzer mit Mitteilungen und Tipps darauf hinzuweisen wie das Raumklima verbessert werden kann. So kann man zum Beispiel den Hinweis bekommen, dass man ein Fenster öffnen sollte, weil die Luftfeuchte zu hoch ist. Man kann auch einzelne Sensorwerte wie zum Beispiel die Temperatur antippen und bekommt dann eine Scala angezeigt in welchen Bereichen die Temperatur gut oder schlecht ist. Die App zeigt dazu auch immer eine farbliche Darstellung des Gesamtzustandes und der einzelnen Sensorwerte an. Das geht von blau (am Besten) über grün bis zu gelb. Dann geht es nach orange und am Schluß in Rot (am Schlechtesten). Natürlich kann man sich auch alle Sensorwerte als grafischen Verlauf darstellen lassen.

In meinem Testlauf hat der Healthy Home Coach stabil und zuverlässig funktioniert. Die Sensorwerte werden alle 5-10 Minuten aktualisiert. Der Zugriff mit der App funktioniert auch schnell und einfach. Die Station ist permanent und stabil mit dem WLAN verbunden. Für einen Preis von knapp unter 100 EUR bekommt man eine smarte Möglichkeit sein Raumklima von Temperatur und Luftfeuchte über CO2 Wert und Lautstärke zu überwachen und erhält Mitteilungen auf iPhone und Apple Watch wenn irgendetwas nicht passt.