Für das smarte Türschloss von Nuki gibt es nun eine verbesserte Version der Nuki Fob genannten Fernbedienung. Ich habe diese getestet und mit dem alten Nuki Fob verglichen.

Ich bin nun seit mehr als einem Jahr begeisterter Benutzer des Nuki Smart Lock. Zum Öffnen der Tür verwende ich eigentlich immer die Auto-Unlock Methode, wo sich die Tür automatisch öffnet wenn man nach Haus kommt. Beim Verlassen der vier Wände drücke ich zwei mal auf den Button des Nuki Smart Locks, um die Lock ’n‘ Go genannte Methode des aufsperren und automatische Verriegelung der Tür auszulösen. Den alten Nuki Fob habe ich dann nie mehr verwendet, da mir hier die Zeit die vergeht bis nach dem Drücken der Taste eine Reaktion des Nuki Smart Lock kam einfach viel zu lang war. Da war man mit der Apple Watch oder dem iPhone einfach viel schneller.

Nuki hat sich dieses Problem zu Herzen genommen und eine neue Version des Nuki Fob auf den Markt gebracht. Die sieht nicht nur optisch, durch das eckige sehr flache Design, viel besser als die alte runde Version aus, auch die inneren Werte wurden verbessert. So wurde die Bluetooth Kommunikation mit dem Smart Lock drastisch verbessert. Wenn man nun den Knopf auf dem Nuki Fob drückt erfolgt die Reaktion des Nuki Smart Lock eigentlich unmittelbar. Ich konnte hier höchstens noch 1 Sekunde messen, die es braucht bis das Smart Lock auf- oder zusperrt. Auch die Entfernung ab welcher die Verbindung zum Nuki Smart Lock möglich ist wurde vergrößert. Die vom Hersteller angegeben 15 Meter schaffe ich zwar nicht, vor allem von aussen muß ich mich schon sehr nahe der Tür nähern, aber das stört mich auch nicht wirklich. Wie schon beim alten Nuki Fob kann man auch beim neuen Fob wieder einstellen was bei einmal, zweimal oder dreimal drücken des Knopfes passiert.

Nuki gibt auch an, dass die Batterieleistung verbessert wurde. So soll der Nuki Fob 60.000 Sperrvorgänge durchführen können bevor die Batterie erschöpft ist und somit bis zu 10 Jahre ohne Batteriewechsel auskommen. Weiters sagt Nuki wurde auch Materialbeschaffenheit und somit die Haltbarkeit verbessert. Der neue FOB ist stoß- und wasserfest. Hier muß ich allerdings wiedersprechen. Ich habe meinen Nuki Fob auf einem Metallring an meinem Schlüsselanhänger hängen. Nach einigen Tagen der Verwendung ist mir nun aufgefallen das auf der Rückplatte der schmale Steg der zwischen dem oberen Rand und dem im Gehäuse vorhanden Loch (für den Ring) vorhanden ist bereits gebrochen ist. Meiner Meinung nach ist hier der Steg einfach zu schmal geplant worden, sodass das Plastik hier dem Druck eines Metallringes nicht wirklich Stand halten kann und irgendwann bricht. Ich habe diese Problem an Nuki weitergeleitet, falls ich hier eine Rückmeldung bekomme werde ich das Ergebnis hier veröffentlichen.

Update vom 09. April 2018

Nachdem ich mich wegen des oben genannten Problems an Nuki gewandt habe, wurde das Problem vom Support schnell behandelt und ich habe einen neuen Fob kostenlos zugesandt bekommen. Es wurde mir geraten den Fob nicht an einem Ring zu montieren an welchen auch andere Schlüssel befestigt sind. Ich habe den Fob nun einige Wochen an einem Band am Schlüsselbund hängen und bisher hält alles.

Fazit

Der neue Nuki Fob ist eine tolle Sache, man kann damit auch ohne Smartphone ein Nuki Smart Lock schnell auf- und zusperren. Die Verbindung zum Smart Lock wird schnell aufgebaut und ist auch noch in einigen Metern Entfernung möglich. Bis auf das Problem mit dem gebrochenen Plastik gibt es nichts zu bemängeln. Mit 39,- Euro bekommt man eine handliche Fernbedienung für sein Nuki Smart Lock