Jede herkömmliche Lampe kann nun smart werden. Einfach die TP-Link LB130 eingeschraubt und schon kann mit dem Smartphone gesteuert werden, oder automatische Zeitpläne erstellt werden.

Die TP-Link LB130 sieht aus wie eine herkömmliche Glühbirne und genau so einfach wird sie auch installiert. Einfach in eine normale E27 Fassung eingeschraubt und schon kann mit der kostenlosen Kasa App die jeweilige Lampe gesteuert werden. Dabei wird über eine einfache Konfiguration die Lampe mit dem heimischen WLAN verbunden. Es wird also nicht so wie bei anderen Herstellen eine zusätzliche Steuer-Hardware benötigt.

Dabei kann die Lampe nicht nur ein oder ausgeschalten werden, man kann auch die Intensität und sogar die Farbe beliebig anpassen. So kann man genau das Licht einstellen dass der jeweiligen Stimmung entspricht. Aber je nach Bedarf kann man auch z.B. ein warm weißes Licht oder Tageslicht einstellen. Die Einstellmöglichkeit reicht von 2500K bis 9000K. Praktisch ist auch, dass wenn man die Lampe über eine herkömmlichen Lichtschalter ein- oder ausgeschalt, man in der App einstellen kann ob die Lampe dann mit der zuletzt eingestellten Leuchtfarbe und Intensität leuchtet, oder man stellt sich einen fixen Wert ein.

Die Lampe hat einen Stromverbrauch von 11W und eine maximale Lichtleistung von 800 Lumen. Das entspricht dabei etwa einer herkömmlichen 60 W Glühbirne.

Als besonderes Highlight ist dabei die Kompatibilität zum Amazon Echo. Nach der Einrichtung des entsprechenden Skills ist man in der Lage sein Licht mit der Stimme zu steuern. So funktioniert hier nicht nur das Ein- und Ausschalten, man kann auch die Intensität und auch die Lichtfarbe mit der Stimme steuern. Das funktioniert in der Praxis wirklich hervorragend.

Fazit

Die TP-Link LB130 ist eine wirklich smarte LED Glühbirne die schnell und einfach verwendet werden kann. Der Preis ist natürlich zu einer normalen Glühbirne um einiges höher, da man jedoch keine weitere Hardware zur Steuerung benötigt dennoch preiswert zu den Konkurrenten in diesem Bereich.