Im Herbst wird ein neues iPhone von Apple erwartet. Im Netz kursieren schon einige Gerüchte was heuer auf die iPhone Fans zukommen könnte.

Wenn die Gerüchte stimmen, wird Apple heuer das Design des iPhones nicht grundlegend erneuern. So sollen die Abmessungen annähernd dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus entsprechen. Der Antennenstreifen soll aber nicht mehr so markant herausstechen sondern wird an den Rand verlegt. Farblich waren zunächst Gerüchte im Umlauf die von einer blauen Farbvariante sprachen jetzt verdichten sich allerdings die Gerüchte dass statt dessen eine neue schwarze Variante mit dem Namen „Space Black“ erscheinen wird. Der Designer Martin Hajek @deplaatjesmaker) hat diese aktuellen Gerüchte in ein Modell des kommenden iPhones gerendert und war so freundlich mir die Erlaubnis zu erteilen diese Bilder hier zu veröffentlichen.

Aller Vorrausicht nach wird Apple die schon in die Jahre gekommene Klinkenbuchse für die Kopfhörer streichen. Das hat den Vorteil, dass erstens mehr Platz im Gehäuse frei wird und natürlich könnte man das iPhone auch besser wasserdicht machen. Ob Apple das iPhone dann wirklich komplett wasserdicht macht, oder nur resistenter gegen Wasser und Schmutz wird sich noch erweisen. Die Frage ist was Apple mit den Kopfhören macht. Es gebe da die Möglichkeit Bluetooth Kopfhörer beizulegen oder die Kopfhörer mit einem Lightning – Anschluss auszurüsten. Im schlimmsten Fall legt aber Apple einfach nur einen Lightning-to-Klinke-Adapter bei. Es wäre zu hoffen das Apple sich für eine der beiden erstgenannten Möglichkeiten entscheidet.

iPhone7

Auch das Thema Kamera wird im Netz heftig diskutiert. Dass Apple die Kamera verbessern wird, darüber sind sich die meisten Analysten einig. Vermehrt tauchen Gerüchte auf, dass zumindest das große iPhone ein Dual-Kamerasystem bekommen wird. Dieses soll neben mehr Pixel auch die Möglichkeit eines optischen Zooms bekommen. Somit käme das iPhone schon qualitätsmäßig in den Bereich von Spiegelreflexkameras. Ob dann die Kamera wieder aus dem Gehäuse stehen wird darüber sind sich die Quellen nicht einige. Das werden wir also erst bei der Keynote erfahren.

Apple könnte auch den Touch ID Button überarbeiten. Die Gerüchte sprechen hier von einem „Force Touch ID“. Somit wäre hier kein physikalischer Druckknopf mehr, sondern ein Fingerabdruckscanner mit haptischen Feedback ähnlich wie wir es zum Beispiel vom Touchpad des neuen Macbook kennen. Der Sensor würde dann auch verschiedene Druckstufen erkennen können und somit wären auch neue Funktionen denkbar je nachdem ob man den Sensor leicht oder fest drückt. Auch hier wird erst die Keynote Klarheit bringen. Auch wäre ein solcher Sensor wiederum leichter wasserdicht zu konstruieren und natürlich ist ein physikalischer Button verschleißanfälliger.

Zu guter Letzt ist auch der Name des neuen iPhones ein Thema. Heißt das neue iPhone dann iPhone 7 bzw. iPhone 7 plus? Da Apple, so wie es im Moment ausschaut, mit der Gewohnheit bricht alle zwei Jahre ein komplett neues Design zu bringen, könnte es durchaus sein dass man auch beim Namen „iPhone 6“ bleibt und nur einen weiteren Buchstaben oder Kürzel anbringt. Alle Gerüchte sprechen ja davon dass Apple erst im nächsten Jahr, zum 10 jährigen Jubiläum des iPhone, ein markant neues design bringt. Es sind auch Gerüchte im Umlauf dass heuer sogar 2 große Modelle kommen könnten und eines eventuell „Pro“ heißt und nur dieses das Dual Kamera System hat.

Für alle Apple Fans heiß es jetzt warten bis zur Keynote, erst dann wissen wir wirklich wie das neue iPhone im Herbst ausschauen wird.