Das „größte Update aller Zeiten“ verkündet Apple-Boss Tim Cook auf der WWDC 2016. Aber ist es das wirklich?

Auch wenn man kein Entwickler ist, ist die alljährliche Developer Konferenz von Apple für alle Apple User interessant erfährt man hier schon vorab was Apple neues plant. Bei der Keynote wurden die Neuerungen nun von Apple vorgestellt:

Apple Watch: Mehr Power mit watch OS 3

Bildschirmfoto 2016-06-26 um 11.12.28

Ein Kritikpunkt an der Apple watch ist das zögerliche Starten von Apps. Mit watch OS 3 sollen Apps nun merklich schneller starten und auch der seitliche Button bekommt eine neue Funktion. Man kann hier schnell zwischen den Apps umschalten. Somit sollte das nervige Warten bis eine App geöffnet ist nun endlich der Vergangenheit angehören. Zusätzlich kommen noch einige weitere Neurungen wie z.B. eine Notruffunktion die automatisch die richtige Notrufnummer kennt oder die „Siribble“ Funktion damit man handschriftlich auf das Touchdisplay kritzeln kann.

tvOS: iPhone als Fernbedienung

Mit einer neuen iPhone App wird nun das iPhone zur vollständigen Fernbedienung inklusive Siri und Bewegungssteuerung. Für alle die ihr Apple TV 4, so wie ich auf Österreich eingestellt haben, ist jedoch weiterhin fraglich wann Siri nun auch endlich nach Österreich kommt. Also mal abwarten. Siri soll ja mit tvOS erweitert werden und z.B. auch YouTube durchsuchen können.

Der Mac bekommt nun macOS

Das Betriebssystem für Apples Computer wird nun von OS X auf macOS umgetauft. Dieser Schritt ist logisch und wurde auch schon längere Zeit erwartet. Mit macOS kommt nun endlich auch Siri auf den Mac, hoffentlich auch in Österreich. Eine weitere Funktion die gezeigt wurde ist Auto Look mit der man seinen Mac ganz einfach automatisch mit seiner Apple Watch sperren und entsperren kann. Das läuft dann so ab, dass das Macbook beim Hochklappen die Apple Watch in unmittelbarer Nähe erkennt und sich automatisch entsperrt. Meiner Meinung nach ist das eine tolle Funktion und man erspart sich das ständige eingeben des Passwortes.

iOS 10: Das iPhone bekommt einen neuen Sperrbildschirm

Bildschirmfoto 2016-06-26 um 11.11.50

Mit iOS 10 hat Apple die Funktion des Sperrbildschirmes stark erweitert. So reicht es dann das iPhone einfach hochzuheben und der Bildschirm wird hell. Kleine Widgets zeigen hier nun einige Infos wie Nachrichten und dgl. an. Ein Wisch nacht rechts öffnet die Kamera wohingegen das Wischen von unten nach oben eine neues Kontrollzentrum anzeigt.
Die Foto-App bekommt ebenfalls ein großes Update. So werden nun automatisch Gesichter erkannt und es werden automatisch Alben zu besonderen Ereignissen erstellt.
Zahlreicher Neurungen erhält auch Apples iMessage Dienst. Das reicht von Vollbild-Effekten bis hin zum senden von Videos.

Der Release der neuen Versionen soll im Herbst über die Bühne gehen. Ob es sich jetzt wirklich um das „größte Update aller Zeiten“ handelt kann bezweifelt werden. Aber Apple entwickelt seine Software kontinuierlich weiter und bietet doch einige neue Funktionen an die ihre Geräte für den Anwender auch weiterhin interessant machen.